Weihnachtsmärkte in Deutschland 2011 – unsere Empfehlungen durch euch ergänzt…

Dies ist ein “Mitmach-Blogbeitrag”, denn natürlich können wir nicht alle Weihnachtsmärkte in Deutschland kennen. Daher dürft ihr gerne in die Kommentare euren Lieblingsweihnachtsmarkt bewerben, bzw. kurz erwähnen was ihr besonders toll an diesem Weihnachtsmarkt findet. Wenn der Geruch von Glühwein und Zimt in der Luft schwebt, dann ist Weihnachten in der Regel nicht mehr weit. Aktuell sind viele Weihnachtsmärkte schon in den letzten Zügen, die Vorbereitung geht los und bald sieht man dann wieder strahlende Kinderaugen am Karussell und leicht angeschwipste Eltern am Glühweinstand ;) . Warum schreiben wir im Bandee-Blog über Weihnachtsmärkte? Wir sehen das Bandee als Alternative zum Brustbeutel oder zur Gürteltasche, da soll doch wohl auch mal so ein Beitrag gestattet sein.

Für strahlende Kinderaugen sorgt jedes Jahr aufs neue der Coca Cola Truck. Auch wenn es eigentlich nur ein LKW mit vielen Leuchten ist pilgern zahlreiche Besucher nur deswegen zum Weihnachtsmarkt. Für euch haben wir hier mal einige Termine zusammengetragen, denn wer weiß – event. kommt der Coca Cola Weihnachtstruck ja auch zu euch in die Stadt. In Altötting ist der Coca Cola Weihnachtslkw am 07.12.2011, in Aulendorf (direkt am Schloß bereits am 04.12.2011. In Bayreuth gibt es nicht nur die Filmfestspiele sondern am 11.12.2011 auch den Coca Cola LKW. Über Bochum könnte ich viel erzählen, aber ich belasse es bei der Information, dass am 07.12.2011 der Coca Cola Truck vor Ort ist. In Essen steht der LKW am 26.11.2011 direkt am Limbecker Platz. In Hannover ist er am 01.12.2011 (am Ernst-August Platz) und in Jever gibt es hier am 14.12.2011 die Gelegenheit. In Mönchengladbach steht der Truck am 29.11. und in München kommt er am 15.12.2011, dann allerdings zum MAC Forum in der Nähe vom Flughafen. Das Centro in Oberhausen gibt sich als Shoppingmeile ja stets weihnachtlich, am 06.12.2011 kommt dort nicht nur der Nikolaus, sondern auch der große, rote Weihnachtstruck von dem Getränkespezialisten. Wir haben hier nicht alle Städte aufgezählt, aber wissen wo man diese Informationen finden kann.

Also wir empfehlen euch auf jeden Fall den Weihnachtsmarkt in Bremen, Bonn, Dresden, Essen, den historischen Weihnachtsmarkt in Hamburg und den Weihnachtsmarkt in Münster. Gut besucht sind auch jedes Jahr die Weihnachtsmärkte in Aachen, Soest und Dortmund. Die größte Altstadt findet man in Bamberg, die größte begehbare Weihnachtspyramide vermutlich wieder in Hannover und die größte Weihnachtsspieldose gibt es in Osnabrück. Dort gibt es auch eine verdammt leckere Currywurst (ja auch die kann und soll man auf dem Weihnachtsmarkt verputzen). In Essen habe ich auch stets gut gegessen und auch schon den ein oderen anderen leckeren Weihnachtspunsch getrunken.

Welche Weihnachtsmärkte könnt ihr empfehlen? Die meisten Weihnachtsmärkte starten am 24.11 und enden dann in der Regel am heiligen Abend, also am 24.12, genug Zeit also um ausgibig zu schlemmen und die vorweihnachtliche Zeit zu genießen. Wir sind hier zwar nicht der Weihnachtsmann aber unter allen die bis zum 01.12. hier einen Weihnachtsmarkt Kommentar / eine Weihnachtsmarkt Bewertung abgegeben haben verlosen wir insgesamt zwei Bandees. Also, schreibt über euren Weihnachtsmarkt und mit etwas Glück (der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen) bringt euch der Weihnachtsmann dann ja ein kleines Präsent.

23 Comments

  • Sabine Sternberg
    14. November 2011 - 12:55 | Permalink

    Sehens- und besuchenswert ist auf jeden Fall Santa Pauli, der Weihnachtsmarkt auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn auf dem Hamburger Kiez. Gute Stimmung, tolle Bands, mit Ü-18-Zelt (Bereich), tollen Gästen und überhaupt, eben der etwas andere Weihnachtsmarkt.

    • admin
      14. November 2011 - 13:25 | Permalink

      Santa Pauli, davon hab ich ja noch gar nichts gehört… klingt aber interessant!

  • 14. November 2011 - 12:56 | Permalink

    Der Oldenburger Lamberti-Markt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Im Lichtschein des Oldenburger Schlosses bietet der Weihnachtsmarkt eine warme Atmosphäre und bietet allerlei Kulinarisches.

    Auch der Emder Engelkemarkt ist zu erwähnen. Hier geht es allerdings etwas maritimer und gemütlich zu.

  • 14. November 2011 - 13:04 | Permalink

    In Berlin ist es definitiv der Weihnachtsmarkt vor dem Schloß Charlottenburg. Vor der Kulisse des bunt beleuchteten Schlosses findet man da einen wirklich klassischen Weihnachtsmarkt, so ganz ohne die inzwischen üblichen “Klamotteninder”. Viele nette Büdchen mit allerlei Handwerkskunst und noch mehr Leckereien machen den Weihnachtsmarkt wirklich gemütlich. Auch die santitären Einrichtungen sind erstklassig, so das auch bei längerem Aufenthalt “alle anfallenden Geschäfte” problemlos erledigt werden können.

    Geöffnet ist er allerdings nicht von 24-bis-24, sondern von 21-bis-26. Weitere Infos gibt es dann hier: http://www.wvdsc.de/

    Achja, der in Berlin auf Weihnachtsmärkten sonst so präsente “Dosenbierhochadel” ist vor dem Schloß Charlottenburg bisher noch nie gesichtet worden. ;)

  • 14. November 2011 - 13:35 | Permalink

    Hoch oben an der Nordsee gibt es das schöne Städtlein Varel. Es ist die größte Stadt des Landkreises Friesland und liegt in direkter Nähe zur Nordsee. Dem ein oder anderen sagt vielleicht auch Dangast etwas.

    Auf jeden Fall hat die Stadt Varel auch einen Weihnachtsmarkt, oder wie es richtiger heißt Adventsmarkt zu bieten. Er ist eher urig und gemütlich und nicht so groß wie andere Märkte. Aber genau das ist es, was den Vareler Adventsmarkt so gemütlich macht. In angenehmer Atmosphäre kann man dort gemütlich was trinken und trifft eben auch viele bekannte Gesichter.

    Geöffnet ist der Vareler Adventsmarkt vom 26.11. bis 21.12.2011 auf dem Schlossplatz in Varel vor der schönen Kulisse der Vareler Innenstadt und Schlosskirche.

    Der besondere Reiz für mich persönlich!? Ich würde mal die knapp zwei Minuten Fußweg in der Vordergrund stellen :)

  • 14. November 2011 - 13:50 | Permalink

    Ein “must have” ist in Berlin der Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt.

  • 14. November 2011 - 13:54 | Permalink

    Ich habe gleich zwei Empfehlungen für euch aus der Region um Pforzheim. Beide finden nur an einem Wochenende im Jahr statt. Bei beiden spielen die örtlichen Vereine und Schulen eine große Rolle, somit ist es nicht reiner Komerz.

    Den romantischsten Weihnachtsmarkt gibt es nur im Kloster Maulbronn.
    Innerhalb der Klostermauern kommt eine besondere Stimmung. Neben den Buden findet eine große Modelleisenbahnausstellung statt.
    Termin – 03./04.12.2011 (LINK)

    Adventmarkt im Schloss Neuenbürg. Weihnachten auf einem Schloß hoch oberhalb von Neuenbürg. Auch hier ist die Kulisse das herausragende.
    Termin 10./11.12.2011 (LINK)

  • 14. November 2011 - 14:00 | Permalink

    Also in Köln gibts ziemlich viele…ich aknn aber folgende zwei Empfehlen, da diese einfach aussergewöhnlich sind bzw. im Herzen von köln sind und nicht unbedingt nur von Touris überlaufen sind.

    Außergwöhnlich und total schön ist der Mittelalter Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum in Köln. Dieser kostet zwar Eintritt, aber man fühlt sich wirklich in die Zeit zurück versetzt! http://www.mittelalter-weihnachtsmarkt.de/

    Zentral ist der Weihnachtsmarkt am Stadtgarten. Irgendwie gefällt er mir einfach…ist schick aufgebaut und präsentiert sich in tollen Lichtern. http://www.weihnachtsmarkt-stadtgarten.de/

    • admin
      14. November 2011 - 14:29 | Permalink

      So ein Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt gibt es wohl auch in Telgte! (bei Warendorf in der Nähe von Münster)

  • Basti
    14. November 2011 - 14:40 | Permalink

    Nachdem der Blog-Eintrag bereits einige Städte erwähnt hat, kann ich nur bekräftigen, dass der Soester Weihnachtsmarkt einen Besuch wert ist. Von der Größe kann er allerdings mit anderen nicht unbedingt mithalten, er ist einfach nur “schön”. :)

    Ansonsten hat mir München gut gefallen, weil es hier verschiedene gibt, vom klassischen Weihnachtsmarkt über Mittelalter-Weihnachtsmarkt bis hin zum Tollwood (eher Öko angehaucht). ;-)

    In diesem Sinne… es wird kalt und der Glühwein fließt bestimmt schon bald!

  • 14. November 2011 - 14:57 | Permalink

    A dieser Stelle möchte ich den Weihnachtsmarkt in Bad Homburg empfehlen, da das weiße Schloss, die Eisenbahn und tolle Holzbuden für den nötigen Flair eines Weihnachtsmarktes absolut sorgen.
    Wir werden auch darüber berichten und Weihnachtsgrüsse können unsere Leser ebenfalls per Telefon oder Email an Ihr Freunde, Bekannte weiterleiten.

  • 14. November 2011 - 15:10 | Permalink

    Der Weihnachtsmarkt in Aachen wurde ja bereits genannt und ist auch der einzige, den ich kenne, denn ich muss zugeben, nicht so der Weihnachtsmarktexperte zu sein, da ich für Glühwein nicht viel übrig habe.

    Der Weihnachtstruck kam früher auch mal nach Aachen, dieses Jahr aber anscheinend “nur” in den Nachbarort Stolberg (Rheinland).

  • 14. November 2011 - 15:54 | Permalink

    Zwar nicht gigantisch groß, aber dafür sehr schön vor dem beeindruckenden Rathaus: der Lüneburger Weihnachtsmarkt. Die größte Sammlung an Lüneburger Weihnachtsmarkttassen befindet sich bei einem Dänen, der jedes Jahr wieder kommt, um seine Sammlung zu vervollständigen :)

    Also: auf nach Lüneburg :)

  • 14. November 2011 - 19:32 | Permalink

    Für mich ist ein Besuch des Aachener Weihnachtsmarktes jedes Jahr Pflicht.

    Ich habe bereits im vergangenen Jahr darüber gebloggt:
    http://www.ostwestf4le.de/2010/12/04/alle-jahre-wieder-weihnachtsmarkt-in-aachen/

  • 15. November 2011 - 14:57 | Permalink

    In der Pfalz gibt es viele schöne Weihnachtsmärkte. Besonders beliebt und daher leider immer sehr voll ist es in Deidesheim. Ein Vorteil der Pfälzer Weihnachtsmärkte ist, dass der Glühwein fast immer aus richtig gutem Wein aus der Region gemacht wird. Lecker!

    Ich persönlich mag am liebsten den Weihnachtsmarkt am Schloss in Saarbrücken. Er findet nur am ersten WE im Dezember statt und ist sehr kunsthandwerklich. Das gefällt mir und man findet häufig tolle und ausgefallene Weihnachtsgeschenke.

    In Kaiserslautern gibt es neben dem Weihnachtsmarkt in der Altstadt auch immer noch einen Kulturmarkt in der Fruchthalle (auch bei schlechtem Wetter begehbar ;) ). Das finde ich eine schöne Kombination.

    Viel Spaß und Prost Glühwein :-)

  • Janosch
    15. November 2011 - 15:12 | Permalink

    Zwar nicht in Deutschland, aber direkt hinter der niederländischen Grenze gibt es in Valkenburg zwei schöne Weihnachtsmärkte in den Grotten der Stadt. Kosten zwar Eintritt, sind aber sehr sehenswert.

  • 15. November 2011 - 16:17 | Permalink

    Eine der schönsten Märkte findet in Erfurt statt. Der beleuchtete Dom im Hintergrund, dazu die alten Fachwerkhäuser – einfach traumhaft.

  • Mo Ollmert
    15. November 2011 - 16:26 | Permalink

    Trier ist sehr,sehr schön. Nicht sonderlich groß, dafür aber sehr schnuckelig!

  • Gini
    15. November 2011 - 19:04 | Permalink

    Ich kann euch den Weihnachtsmarkt in Leipzig und in Erfurt empfehlen.
    Sind beide super schön. Aber der leipziger Weihnachtsmarkt ist immer einen Besuch wert. Ich komme aus Halle und ist somit nur ein Katzensprung.

  • 16. November 2011 - 10:22 | Permalink

    Potsdam. Zwar ist es für alle Potsdamer nervig, dass gefühlt schon im Herbst der Weihnachtsmarkt in der Haupteinkaufsstraße aufgebaut wird und damit alle Wege zu überlebenswichtigen Geschäften versperrt aber zugegeben – die machen das nett. Kleine Holzbuden, die Weihnachtsmusik wird von der Stadt gesponsert (kein Ramba Zamba), Zuckerwatte, neben Indianerschmuck, Honigkerzen und Quarkkeulchen, ein riesiger Grill für die Nicht-Vegetarier. Einziger Nachteil: Er ist nach Einbruch der Dunkelheit immer überfüllt.
    Natürlich kein Eintritt.

  • michi
    20. November 2011 - 10:14 | Permalink

    In Regensburg gibt es drei schöne weihnachtsmärkte. Den städtische und damit eher. Normalen, den lucretia Markt, der eher alternativ angehaucht ist und den Markt im fürstlichen Schloss. Der kostet zwar eintritt, ist aber ein absolutes muss.

  • Pingback: Veranstaltungstipp: Die Motorshow in Essen 2011 > Allgemein > bandee-blog.de

  • Pingback: Ein Bandee als bester Renovierungshelfer? Eine kleine Geschichte kurz vor Weihnachten! > bandee: > bandee-blog.de

  • Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>