Kleine Helfer um die guten Vorsätze für das Jahr 2012 auch durchzuhalten!

Na? Gut in das Jahr 2012 reingerutscht? Wir wünschen euch auf jeden Fall ein gutes neues Jahr und das eure Ziele in Erfüllung gehen. Jedes Jahr schmieden viele Menschen “Gute Vorsätze” und viele halten nicht einmal einen Tag lang. Viele wollen mit dem Rauchen aufhören, andere mehr Sport treiben und einige wollen einfach nur ein paar Kilo verlieren. Manche wollen mehr Zeit mit der Familie verbringen und andere mehr Zeit in der freien Natur verbringen. Wir möchten euch heute ein paar Helfer / Apps vorstellen, die euch helfen können die guten Vorsätze für das Jahr 2012 auch durchzuhalten.

Die Sportler-App

Die runtastic App z.B. zwingt euch förmlich vor die Tür. Die App die es für Smartphones mit dem Android Betriebssystem sowie für das iPhone gibt, verbindet die sportliche Bewegung mit dem Social Media. So kann, wenn man es möchte, der Bekanntenkreis / die Twittertimeline / die ganze Welt im Netz mitverfolgen wie sportlich man gerade unterwegs ist. Ganz egal ob man nur mit dem Hund eine Runde geht, mit dem Fahrrad unterwegs ist oder eine Runde joggt. Die runtastic App zeichnet nicht nur die Höhenmeter, die Kilometer sondern auch noch die Route auf und bringt diese, auf Wunsch, auch live ins Netz. So kann man sich von seinen Freunden anfeuern lassen.

Leider sind die GPS Empfänger der Smartphones nicht ganz so gut. Diese lassen sich leicht stören, daher stimmen die Werte nicht immer 100% und ich habe mir sagen lassen, dass z.B. Anrufe auf dem iPhone die Datenaufzeichung auch durcheinanderbringen kann. Trotzdem motiviert die App, denn wer möchte schon gerne sein eigenes Umfeld enttäuschen? Wir empfehlen die Pro App für 4,99 €, einen Pro Account auf der runtastic Plattform braucht man allerdings nur, wenn man viele Daten auswerten möchte.

Ich persönlich nutze auch sehr gerne die App CycleMeter:

Wir empfehlen euch, das Smartphone / das iPhone in einem Bandee zu tragen. Denn der GPS Empfang wird in der Hosentasche sicherlich nicht besser! In dem Bandee könnt ihr auch noch den Schlüssel, den Schokoriegel und auch etwas Geld unterbringen, mehr braucht man beim joggen vermutlich nicht. Im direkten Vergleich sind “richtige GPS-Empfänger” natürlich besser, doch wer sich hier nicht im Profibereich bewegt wird mit den Smartphone Apps viel Spaß haben.

Ihr wollt mit dem Rauchen aufhören? Viel Erfolg! Aus Erfahrungen von Bekannten, denn ich selber habe ja nie geraucht, kann ich euch sagen, dass es ungemein motivieren soll wenn man sich das gesparte Geld auf eine “sichtbare Kante” legt und sich davon am Ende des Monats etwas schönes kauft. Ihr glaubt gar nicht wieviel Geld ihr euch in kürzester Zeit zusammensparen könnt. Nehmen wir mal an, ihr raucht “nur” eine halbe Packung pro Tag. Das wären dann also ca. 4 € an 2 Tagen. Bei durchschnittlich 30 Tagen im Monat sprechen wir hier über 60 € pro Monat oder 720 € im Jahr. Dafür kann man dann sogar schon in den Urlaub fliegen. Das Rauchen die Gesundheit von euch und euren Mitmenschen schädigt wisst ihr selber, auf der Welle wollen wir nicht rumreiten.

Mehr Zeit in der Natur verbringen? Auch dabei kann das Smartphone helfen, denn es gibt nicht nur tolle Navigations Apps, event. interessiert ihr euch ja auch für das Thema GeoCaching. Viele “Stubenhocker” sind zu richtigen Naturburschen geworden, nur weil man die Technik mit der Natur verbunden hat. Inzwischen gibt es auch zahlreiche Blogprojekte, die euch quasi vor die Tür zwingen. Erstellt doch mal jeden Tag ein Foto draussen, dafür reicht auch das Smartphone oder eine kleine Digitalkamera (die übrigens auch in die 2. Tasche vom Bandee passt) und erstellt euch selber einen kleinen Fotoblog. Viele entdecken erst durch solche Aktionen ihr verborgenes Talent.

Abnehmen im Schlaf? Versuche ich seit fast 33 Jahren, funktioniert entweder nicht oder ich mache irgendwas grundsätzlich falsch. Wer sich allerdings mehr bewegt wird früher oder später auch abnehmen. Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Erfolg.

Habt ihr euch etwas für das Jahr 2012 vorgenommen, oder habt ihr Angst euch selber zu enttäuschen?

2 Comments

  • 2. Januar 2012 - 20:39 | Permalink

    Gute Vorsätze mache ich mir nicht, da ich der Meinung bin, wenn ich etwas ändern will: Warum dann bis zum neuen Jahr warten? Ich verstehe auch die Menschen nicht, die bis Neujahr warten um sich das Rauchen abzugewöhnen. Ich bin der kommentierende Beweis, dass es auch von heute auf morgen von 60 Kippen am Tag auf 3 im Monat geht.

    Trotzdem ist das Jahresende ja immer ein Moment, wo man sich dank der Feiertage in Ruhe hinsetzen, reflektieren und überlegen kann, was man in den nächsten Monaten anders machen möchte.

    Ich für meinen Teil habe mir vorgenommen, mit die DSLR Kamera und die Flip-Cam öfter zu Hause zu lassen und mehr mit iPhone 4s zu filmen und zu fotografieren.

  • 2. Januar 2012 - 20:53 | Permalink

    Das Rauchen hab ich ja nun schon vor einiger Zeit drangegeben. Hatte aber nichts mit guten Vorsätzen zu tun, denn die halten, wie oben im Beitrag ja schon erwähnt, meist nicht mal 24 Stunden.

    Das Thema Sport habe ich aber tatsächlich in Angriff genommen. Allerdings auch schon Ende letzten Jahres. Und dabei die Kombination aus bandee: und iPhone genutzt. Funktioniert gut.

  • Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>