We proudly present: Bandee-Man : Apokalypse Now

Ohne lange Vorworte, heute geboren und ganz der Papa:

Ab heute Abend gehen übrigens wieder einige Z-Promis in den Dschungel! Aus dem Grund haben wir bewusst darauf verzichtet ,die Indiana Jones Melodie zu benutzen! Die dürfen wir ab heute Abend auf RTL ertragen, denn dort heißt es ab heute wieder: “Ich bin ein Star holt mich hier raus”. Rausholen kann man aus dem Bandee ja bekanntlich auch so einiges ;) . Der Bandee-Man wird die Teilnehmer vom diesjährigen Dschungelcamp 2012 auf jeden Fall nicht erlösen, dass müssen die dann schon selber tun. Brigitte Nielsen, Micaela Schäfer, Daniel Lopez, Radost Bokel (eher bekannt als Momo), Rocco Stark (eher bekannt als Sohn von Ochsenknecht), Martin Kesici, Ramona Leiß, Marlene Tackenberg (bekannt als Jazzy von Tic Tac Toe), Ailton da Silva, Vincent Raven und Kim Debkowski alias Kim Gloss geben sich ab heute Abend auf RTL die Ehre. Wir bleiben dann doch lieber beim Bandee-Man ;) .

Erst hatte Robert ja noch die glorreiche Idee, man könnte auch die Melodie von Two and a half men nehmen und “Ban Ban Ban Ban Bandee Man Man” daraus machen, aber wir wollten Charlie Sheen nicht die Show stehlen. Der große Künstler, also Robert und nicht Charly Sheen, stand uns heute auch noch für ein kurzes Interview bereit und hat und versprochen, eure weiteren Fragen, gerne in den Kommentaren zu beantworten. Also sollten Fragen an den Comic-Zeichner unseres Vertrauens sein, dann schießt in den Kommentaren (unter dem Beitrag) los.

Das Interview mit Robert aka Toonmix:

Hallo Robert,
heute ist der erste Comic-Film vom Bandee-Man veröffentlich worden. Eine gute Gelegenheit doch mal kurz hinter die Kulissen zu schauen und ein paar offene Fragen zu klären. Ich kenne ja deinen Terminkalender und daher bin ich natürlich sehr dankbar für die Zeit, die du nun aufbringst um auch noch meine Fragen zu beantworten, daher nicht lang schnacken:

Robert, im Internet besser bekannt als Toonmix, ist verantwortlich für den neuen Bandee-Clip: Wir von bandee: haben dir komplett vertraut, wollten das Ergebnis vorher nicht sehen und sind begeistert. Aber bevor wir dich nun ausquetschen, stell dich doch mal bitte kurz vor: Name, Alter und Schuhgröße nicht vergessen:

Robert Werner, Jahrgang 72, Schuhgröße 47 (Abends 48)

Wenn du so einen Comic-Film über ein Produkt machen sollst, wie gehst du an die Sache ran? Nimmst du das Produkt dazu in die Hände bzw. probierst es selber aus?

Auf jedenfall. Ich muß ja wissen um was es geht, deswegen möchte ich auch gerne mal Werbung für Boeing machen. Ich könnte dafür den Parkplatz freiräumen (und den meiner 15 umliegenden Nachbarn)! Also Boeing, meldet euch.

Kommen wir jetzt mal zum Bandee:. Ich weiß ja, dass du eins hast. Benutzt du dieses und wenn ja, wann darf dich das Bandee: begleiten?

Ich benutze mein Bandee eigentlich ständig, weil es immer wieder neue Situation gibt, in denen ich es brauchen kann. Gerne als Schirmhalter, oder Kindertrage (dafür braucht man aber zwei bandees: und dann über Kreuz,..äh..ja.). Nein Scherz beiseite, ich benutze es dann, wenn es Sinn macht. Schon benutzt beim Freizeitparkbesuch und dann, wenn ich wirklich wenig mit mir rumschleppen will. Ich sag nur: use it useful!

Beschreibe doch das Bandee: selber mal kurz in 140 Zeichen, denn viel länger dürfte ein Tweet ja z.B. auch nicht sein. (Robert twittert übrigens unter @toonmix)

Der ultimative Multifunktionsgurt mit AHA-Effekt. Gut durchdacht und durchgestylt. Immer für ein Erlebnis gut. Das Abenteuer kann beginnen.

Wenn mir etwas gefällt, dann drücke ich im Internet auf “gefällt mir”, im Real Life erzähle ich es durchaus auch noch weiter, wenn mich irgendetwas begeistert hat. Oft blogge ich auch noch (in meinem privaten Blog) über Dinge die mich begeistert oder unterhalten haben. Was ist dir eigentlich wichtiger? Ein View oder Like unter einem deiner Videos oder das aktive verteilen?

Naja, alles natürlich, aber das verlangt manchen Usern einfach zuviel ab. Bei der ganzen Informationsschwemme ist das ja auch nicht verwunderlich. Das Verteilen ist mir am wichtigsten, aber natürlich auch ein Like bei Facebook, ein Retweet auf Twitter, oder ein Plus auf Google+. Es tut einfach gut, wenn man Feedback bekommt.

Ich glaube viele wissen ja gar nicht wieviel Arbeit hinter so einem kurzen Clip steckt, kannst du uns da einen Einblick geben? Wieviel Arbeit steckt im 1. Bandee-Man Clip und vor allem wie kommst du auf die Ideen? Wieviel Robert Werner steckt im Bandee-Man?

Das sind ja gleich 3 Fragen auf einmal. Das geht nun wirklich nicht. Nun, so ein Zeichentrickfilm macht immer viel Arbeit, gerade wenn es lustig sein soll. Ich schraube immer sehr viel am Timing rum, weil es einfach das Wichtigste an der Produktion ist. Nur ein gutes Timing hinterlässt ein gutes Gefühl beim Zuschauer, so dass die Botschaft leichter verinnerlicht wird. Natürlich klappt es manchmal auch nicht, deswegen müssen da auch möglichst viele Leute vor der Veröffentlichung draufschauen, weil ich manchmal auch einfach betriebsblind bin. Die Ideen kommen meistens ganz spontan. Das sind sowieso die Besten. Manchmal ist auch einfach ein Brainstorming mit Kumpels angesagt, wenn ich feststecke. Es kann auch durchaus mal sein, dass ich ein Tag Pause einschieben muß, weil keine neuen Ideen auftauchen. Mit der Zeit habe ich gelernt zu respektieren, dass man einfach nicht immer kreativ sein kann. In den Phasen versuche ich mich zu entspannen, oder spiele mit meinen Kindern, oder was mir sonst Freude bereitet. In Bandeeman steckt natürlich auch ein Teil von mir, gar keine Frage. Die gezeichneten Charaktere weisen eine Ähnlichkeit mit mir auf, die nicht zu leugnen ist. Ist bestimmt kein Zufall.

Das habe ich doch fast geahnt, so – jetzt hast du noch deine berühmten letzten Worte, bevor ich hier auf “veröffentliche” klicke:

Meine berühmten letzten Worte? Hab ich je welche gehabt? Ok, dann ab heute: “Use it useful!

13 Comments

  • Sven
    13. Januar 2012 - 16:06 | Permalink

    1. Frage: Warum hat Robert das Bandee auf dem Kopf, liegt keine Anleitung bei?
    2. Frage: Wie erlernt man das Zeichnen?

  • Yvi
    13. Januar 2012 - 16:07 | Permalink

    Ist dann in der nächsten Folge die Heldin weiblich?

  • 13. Januar 2012 - 16:30 | Permalink

    @Sven:
    Zu 1: Trägt man es nicht auf den Kopf?
    Zu 2: Indem man zeichnet, zeichnet, zeichnet und zeichnet und natürlich Spaß daran hat.

  • 13. Januar 2012 - 16:31 | Permalink

    @Yvi: Keine Ahnung, ich lass mich selber gerne überaschen. ;-)

  • 13. Januar 2012 - 16:44 | Permalink

    spontan: wer oder was hat seinen stil/ihn beim zeichen bzw. für die comics an sich beeinflusst
    quasi: woher kommt der kreative input damit es am ende so aussieht wie es aussieht

  • 13. Januar 2012 - 18:00 | Permalink

    @Moody: Als Kind und Jugendlicher habe ich viel Micky Mouse, Clever&Smart und U- Comix gelesen. Natürlich auch Asterix und Co. Alles hat mich irgendwie beeinflusst.
    Gerade Clever & Smart hat mich inspiriert, weil die Serie eine super umgesetzte Dynamik hat.
    In den letzten Jahren kam dann natürlich noch die Simpsons dazu, die teilweise auch mit wenig Animationen, viel Witz erzeugen können. Daran versuche ich mich häufig zu orientieren.

  • 13. Januar 2012 - 18:47 | Permalink

    SEHR, sehr geil! :-D Hab mich hier grad weggeschmissen ;)

    Wisst Ihr schon wann es die nächste Folge bandee:Man geben wird?

    Was ich übrigens besonders an meinem bandee cool finde ist die Tatsache, dass ich sowohl mein iPhone als auch mein android durch die Klarsichtfolie der oberen Tasche durch bedienen kann.

  • 14. Januar 2012 - 07:56 | Permalink

    @Alex: Nein, ein genauer Termin steht noch nicht fest. ;-)

  • Jörg82
    14. Januar 2012 - 12:51 | Permalink

    Bin via twitter auf das Video “gestoßen” worden, habe nun auch eine Frage an Robert:

    Wie bist du auf den Titel gekommen? Apokalypse Now?

  • 14. Januar 2012 - 14:58 | Permalink

    Wenn du mal eine Boeing haben willst, warum benutzt du nicht das Bandee, um dich an nen Jumbo “festzuketten”? Vielleicht darfst du ihn danach ja auch mit nach Hause mitnehmen… ;)

  • 14. Januar 2012 - 20:21 | Permalink

    @Jörg82: Der Titel lehnt an den Film “Apokalypse now” an, weil es dort auch eine Szene gibt, wo der Dschungel halb abgebrannt ist.

    @kofferleben: mit 20 verbundenen bandees: könnte es klappen. Geniale Idee, Kofferleben! :-)

  • 15. Januar 2012 - 19:05 | Permalink

    Hallo zusammen,
    wie lange hast Du denn eigentlich an diesem YouTube-Video gesessen? Das würde mich mal sehr interessieren.

  • 16. Januar 2012 - 07:01 | Permalink

    @Rafael: Länger als geplant. Eine genaue Stundenanzahl habe ich nicht im Kopf. In der Regel rechne ich immer mit c.a. 2 Wochen für ein 2 Minuten-Clip (Vom Storyboard – zum Endprodukt). Je komplexer die Animationen, oder das Thema, desto länger kann es dauern.

  • Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>