Hast du dein Bandee dabei? – Eine wahre Geschichte!

Während andere hier in Deutschland vermutlich gerade am Ostereier färben waren, war ich mit zusammen mit 2 Bloggerkollegen aus Deutschland (Alex und Dennis) auf Ibiza unterwegs. Nein, wir haben dort nicht die Sau rausgelassen, denn es war ja gar keine eingesperrt. Wir durften über die schöne Insel den neuen Renault Twizy fahren. Ein Lifestyle-Fahrzeug welches im ursprünglichen Zustand ohne Türen auskommt und über einen Elektroantrieb verfügt. Ich will nun hier gar nicht zu technisch werden, aber ein paar kurze Anhaltspunkte können ja nicht schaden:

18 PS, Heckantrieb, schmale Reifen, 500 kg Gewicht = viel Spaß bis Tempo 85 km/h. Reichweite ca. 50-100 km (je nach Fahrweise), voll aufgeladen in 3,5 Stunden am 230 Volt Netz – der Preis (inkl. Türen und allem Pipapo) unter 9000 €. Zusätzlich kommt dann noch eine Leasinggebühr für die Batterie. Der Renault Twizy ist kein Konzept-Car mehr, er kommt genau so auf den Markt und bietet Platz für 2 Personen.

So, wie ihr auf den Bildern hier sehen könnt, hatte unser Testfahrzeug zwar Flügeltüren, aber keine Fenster. Die sind in dem Renault Twizy auch nicht vorgesehen. Ein Smartphone würde ich so also nicht auf das Armaturenbrett legen. Ich hab für sowas ja immer mein Bandee dabei, dort stecken für Probefahrten immer mein iPhone und ein paar Visitenkarten drin. Dazu noch ein paar Taschentücher und in der Regel noch die Kaugummis für den Flieger. Alex hat eigentlich auch ein Bandee, doch er hatte seins vergessen. Als er gecheckt hatte, dass er für sein Handy kein Ablagefach hatte (was man einsehen kann) fragte er direkt: “Hast du dein Bandee dabei?”

Tja und dann hatte ich keins mehr. Für den Rest der Veranstaltung hatte Alex mein Bandee und ich hatte mein iPhone in der Tasche. Gutes teilt man ja gerne und so ein Bandee passt wirklich perfekt zu so einem Lifestyle-Produkt wie dem Twizy. Denn das Fahrzeug kann man nicht abschließen, sprich man sollte seine Wertgegenstände immer am Mann bzw. an der Frau haben.

Zukünftige Renault Twizy Käufer brauchen also unbedingt auch ein Bandee, da führt eigentlich schon fast kein Weg mehr dran vorbei. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die Bandees auch über den Webshop von Renault angeboten werden ;) . Okay, Wunschgedanke! Aber Wünsche sollen ja auch mal in Erfüllung gehen. Ich könnte mir allerdings auch vorstellen, dass es demnächst Renault Twizy Fahrzeuge zum leihen gibt. Event. auf Ibiza, auf Mallorca oder auf anderen schönen Inseln. Mit Routenvorschlägen (mit Nachlademöglichkeiten). Die könnte man dann auch schön in einem Bandee unterbringen, da passt dann auch der Schlüssel und ggf. eine Tankkarte rein. So in etwa stelle ich mir dann einen typischen Elektro-Fahrzeug-Parkplatz dann vor, natürlich direkt am Strand:

Ihr seht schon, ohne ein Bandee geht eigentlich nichts mehr. Wer sich eins bestellen möchte, kann das im Bandee Store tun und spart sich zur Zeit mit dem Gutscheincode: “BLOG2012″ die Versandkosten!

4 Comments

  • 9. April 2012 - 14:14 | Permalink

    Aber es gibt ja auch noch die zwei Ablagefächer vorne im twizy … ;-)

    • admin
      9. April 2012 - 15:08 | Permalink

      Ja, aber da hat man ja keinen direkten Zugriff drauf (sieht/hört/spürt nicht wenn das Handy klingelt/vibriert). Ein klarer Punktsieg für das Bandee ;)

  • 12. April 2012 - 21:48 | Permalink

    Besten Dank nochmal! Ich weiss auch nicht, warum ich ausgerechnet beim Twizy Event mein Bandee zu Hause liegen lasse ich Honk.

    Die Ablagefächern in allen Ehren, aber mein Telefon brauche ich in einer offenen UND sicheren Ablage oder eben per Bandee am Mann zum fixen fotografieren.

    Ohne hätte ich nichtmal halb soviele Fotos machen können, ich hatte ja bewusst auch die große Kamera zu Hause gelassen, damit die nicht im Twizy rumfliegt.

  • Pingback: Renault Twizy Probefahrt – Muhahaha so spassig kann Strom sein :-D

  • Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>