Vorsicht: Taschendiebstahl – Oktoberfest 2012 / mit Kindern auf die Wiesn – ein paar Tipps & Tricks!

Die Wiesn, in München! Ein Volksfest der Superlative. Bier in Krügen, Millionen von Hendl und ganze Rinderherden werden in der Zeit verspeist. Trachten, Dirndl, Lederhosen und zünftige Musik – das gehört ebenfalls dazu. Lieder zum mitschunkeln, mitsingen und feiern. Mit dem traditionellen Ruf “Ozapft is” wurde das Fest am vergangenen Samstag von Oberbürgermeister Christian Ude eröffnet. Dabei muss man betonen, dass “Die Wiesn” in München oft kopiert aber selten erreicht wurden. Auf der ganzen Welt feiert man nun das Oktoberfest, dennoch zieht es immer wieder Millionen von Menschen auf die Wiesn – auf das Original – in München. Dieses Jahr finden die 179. Wiesn statt. Wieder mit Festzelten, Party und viel Alkohol – aber auch mit Familienplätzen für Jung und Alt. Es gibt Schaustellerbereiche mit atemberaubenden Fahrgeschäften, es gibt viele Köstlichkeiten zu entdecken viele Stände laden zum bummeln und Geld ausgeben ein.

Ein paar Euro braucht man schon für einen zünftigen Wiesn-Besuch. Das wissen leider auch die Langfinger und die Polizei in München warnt auch dieses Jahr wieder vor Diebstählen. Man sollte also aufpassen wohin man sein Geld, sein Telefon und seinen Schlüssel verstaut. Ein idealer Wiesn-Begleiter wäre natürlich das Bandee, als Alternative zur Handtasche und zum Brustbeutel.

Die Bierzelte öffnen übrigens in der Woche um 10 Uhr, am Wochenende und am Feiertag geht es um 9 Uhr los. Geschlossen wird um 22:30 Uhr – die Sperrstunde ist bei 23:30 Uhr festgelegt. Ausnahmen: Käfers Wiesnschänke und Kufflers Weinzelt, dort darf man bis 1 Uhr verweilen, das letzte Getränk bekommt man um 0:15 Uhr! Die Verkaufssstände haben in der Regel bis 23:30 Uhr geöffnet und am 27.09.2011 findet von 12 – 18 Uhr der 2. Familientag beim Oktoberfest 2012 statt, dort kann man dann noch ein paar Euro sparen.

Es gibt noch ein paar Regeln die man beachten muss: Kinderwagen und Buggys sind nur Werktags bis 18 Uhr erlaubt, am Wochenende dürfen diese nicht auf das Festgelände. Kinder unter 6 Jahren dürfen, vernünftigerweise, ab 20:00 Uhr nicht mehr in die Bierzelte. Das sollte man natürlich wissen, wenn man mit Kind und Kegel sich auf den Weg macht. Eine Empfehlung: Werktags, recht früh mit den Kindern auf die Wiesn und der Spaß ist vorprogrammiert, die Wartezeiten sind einfach kürzer und somit sind die Kinder auch friedlicher. Wer ohne Kinder unterwegs ist, der kann es natürlich richtig krachen lassen. Flaschen dürfen übrigens nicht mit auf das Festgelände, das Bier muss also vor Ort gekauft werden. Für den Fall empfehlen wir unbedingt genug Geld und einen Ausweis in der Tasche zu haben (am Besten auch im Bandee), dann kann einem leichter nach Hause geholfen werden, denn viele unterschätzen die Kraft von einer Maß Bier, so gab es den ersten Fall von Überschätzung bereits 3 Stunden nach dem Anstich! Eine Maß Bier kostet auf der Wiesn 2012 übrigens zwischen 9 und 9,50 €! Nach den Wiesn ist vor den Wiesn, wer noch nicht genug hat findet im Münchner Nachtleben noch genügend Afterwiesn Partys und Feiern. Das legendäre Volksfest findet an den Theresienwiesen noch bis zum 07. Oktober 2012 statt. Wir wünschen euch eine Riesen Gaudi… (und lasst euch nicht beklauen und somit den Spaß rauben!)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>