Mit dem Bandee zum Sieg!

“Eigentlich” sollte ich von der transparo-Einparkmeisterschaft 2012 nur berichten, dass die Veranstalter extra für die anwesenden Blogger noch eine “zweite” Meisterschaft ausgerufen haben. Da stand ich dann auf dem Platz, mit Smartphone, kleiner Kamera und Bandee bewaffnet ging es über diverse Stationen. Ich musste also zwei Sachen gleichzeitig bewältigen: Berichten und teilnehmen! Sprich Kamera zücken, zwischendurch mit dem iPhone noch mal den ein oder anderen Tweet abschicken, die Sachen wieder verstauen und dann – ab ins Auto / Gefährt und einparken.

Für mich war schon vorher klar, dass das Bandee mich begleiten wird. Das Wetter war mies, es war kalt und meine Hände wollten unbedingt in der Jackentasche bleiben. Über der Jacke (ja, wir wurden in CI-Wear eingekleidet) trug ich das Bandee, so hatte ich: Taschentücher (man hab ich da häufig Tränen gelacht), iPhone und die kleine Kompaktkamera.


Die Aufgaben:

Habt ihr schon mal eine Stretch-Limousine eingeparkt? Ich vorher auch noch nicht. So ein Riesen-Lincoln (9 Meter lang) möchte ich gerne mal im normalen Straßenverkehr bewegen, das Einparken hat schon ganz gut geklappt.

20121030-112354.jpg

Habt ihr schon mal eine Vespa APE eingeparkt? Ein irres Gefährt, mit der Vespa APE kann man rückwärts fahren, fast ganz normal einparken. Normal einparken musste man auch einen aktuellen Citroen und richtig viel Humor mussten vor allem die Männer der Schöpfung beweisen.

20121030-112440.jpg

Seid ihr schon mal auf High Heels gelaufen? Ich vorher auch noch nicht, ist auch nicht mein Ding! Mit dem Gedanken an zwei gleichzeitigen Bänderdehnungen wollte ich trotzdem nicht die Spaßbremse sein und stiefelte auf rosa High Heels in einen grünen LKW um diesen einzuparken. Jorge Gonzales vergab noch Style-Punkte. Ob nun aus Mitleid oder auf Grund der Tatsache, dass ich eine Tasche trage weiß ich nun natürlich nicht. Während der Einparkversuche war das Bandee ideal, denn ich hatte meine Taschen leer. Die Hose voll hatte ich vor der letzten Prüfung! Wer mich kennt, der weiß: Ich habe öfters mal eine große Klappe!

Schon mal ein Auto blind eingeparkt? Ich jetzt schon! Einen Renault R4! Besitzer Fritz fand meine Idee nicht so prickelnd, doch am Ende schenkte er mir sein Vertrauen. Normalerweise hätten wir einen sehenden Beifahrer gehabt der uns in die Parklücke hätte “dirigieren” sollen. Ich wollte es alleine durchziehen. Jean-Pierre Kramer, der übrigens echt ne coole Socke ist und ganz und gar nicht arrogant, hat hier noch den obligatorischen “Wetten dass?!?”-Test gemacht und anschließend ging es allein, allein – im R4 in die Parklücke.

20121030-111902.jpg

Wie das geklappt hat seht ihr im nachfolgenden Video:

Das Ende vom Lied? Die transparo-Einparkmeisterschaft (für Automobil-Blogger) hab ich gewonnen, eigentlich kein Wunder, oder? Hatte doch schließlich mein Glücksbringer dabei ;) .

20121030-112115.jpg

Weitere Bilder / Fotos / Videos gibt es bei den anderen Automobil-Bloggern: Bjoern, Jan, Fabian, Lisa, Moritz… denn ich konnte mich ja schließlich nicht selber fotografieren. Wie immer wenn ich mit dem Bandee unterwegs bin: Man wird auf die praktische Umhängetasche angesprochen und man merkt schnell, dass Bandee ist mehr als nur ein stylisches Lifestyle-Produkt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>